Stärken Sie Ihre Arbeitgebermarke: 4 LinkedIn Marketing Tipps

Wussten Sie, dass LinkedIn mit 722 Millionen Mitgliedern in über 200 Ländern weltweit das größte Karriere-Netzwerk im Internet ist? Allein im DACH-Raum nutzen die Plattform bereits über 16 Millionen Menschen – und es werden täglich mehr.

437 Prozent Anstieg der Live Streams im Vergleich zum Vorjahr, eine Million Stunden E-Learning pro Woche, 50 Millionen Unternehmen auf der Plattform und 55 Bewerbungen pro Sekunde. Fakt ist: LinkedIn ist aus der Businesswelt nicht mehr wegzudenken und birgt großes Potenzial für Unternehmen.

In diesem Blogbeitrag erfahren Sie anhand vier nützlicher Marketing Tipps, wie Sie Ihre Arbeitgebermarke auf LinkedIn stärken können.

1. Rich media makes the difference

Fotos und Videos erzeugen mehr Traffic. Mehr Traffic bedeutet eine höhere Engagementrate – und eine höhere Engagementrate bedeutet mehr Conversions. Was für andere Social-Media-Kanäle wie Facebook gilt, gilt auch für LinkedIn. Fotos und Videos sind mitunter die erfolgreichsten Formate auf den Channels. Die Königsklasse bilden Live-Videos – sie sind am effektivsten.

Das nächste Kamingespräch oder die nächste Online-Veranstaltung steht vor der Tür? LinkedIn Live kann Ihnen dabei helfen, eine tolle Live-Experience für Ihre Kunden zu erzielen. Rühren Sie vorher kräftig die Werbetrommel!

filmmaker-2838932_1920
markus-spiske-iar-afB0QQw-unsplash

2. LinkedIn Algorithmus

Nur wer die Spielregeln kennt, kann gewinnen. Wer auf LinkedIn erfolgreich sein möchte, sollte den LinkedIn Algorithmus bestmöglich für die eigenen Interaktionen nutzen.

Der persönliche Nutzen der User steht dabei im Vordergrund, denn: LinkedIn möchte, dass möglichst viele Accounts miteinander verbunden sind und dauerhaft miteinander interagieren. Stimmen Sie Ihre Marketingstrategie gut darauf ab, um auf LinkedIn erfolgreich zu sein!

3. Analyze & Optimize

Machen Sie Ihren Erfolg messbar, dann lassen sich auch Verbesserungspotenziale entdecken. Mit LinkedIn Analytics erkennen Sie, welche Posts ein hohes Engagement erzielen und welche Beiträge weniger erfolgreich sind. Sie sehen auch die Anzahl an Seitenaufrufen und können Ihre wichtigsten Mitbewerber einem spannenden Branchenvergleich unterziehen.

Anhand der Visitor-Demografie erhalten Sie wertvolle Informationen, welche Personen sich für Ihr Unternehmen interessieren und welche Zielgruppen unterrepräsentiert sind. Nutzen Sie dieses Wissen und holen Sie fehlende Zielgruppen mit maßgeschneidertem Content an Bord!

myriam-jessier-eveI7MOcSmw-unsplash

4. Best Practice

  • Aktualität: Social Media ist kurzweilig, umso Wichtiger ist eine hohe Aktualität Ihrer Beiträge.
  • Spezifisch: Liken oder Teilen Sie nur Content, der Ihre Marke stärkt und mit Ihrer Unternehmensstrategie in Einklang steht.
  • Rich media: Bilder und Videos stärken Ihren Auftritt!
  • Formatierung: Ihr Beitrag sollte gut gegliedert, ansprechend gestaltet und natürlich fehlerfrei sein. Heben Sie wichtige Informationen hervor, bauen Sie passende Hashtags und Emojis ein und sorgen Sie für spannende Überschriften.
  • KISS: Keep it short and simple. Formulieren Sie Beiträge kurz, treffend und knackig!
  • Liken, Sharen, Kommentieren: Werden Sie selbst aktiv und reagieren Sie auf Kommentare bzw. Freundschaftsanfragen überlegt und schnell.
  • Social-Media-Guidelines: Interne Social-Media-Guidelines helfen Ihnen dabei, eine klare und vor allem auch einheitliche Vorgehensweise mit Ihren MitarbeiterInnen abzustimmen und verbindliche Verhaltens- und Kommunikationsregeln festzulegen.
  • Call-to-Action: Bauen Sie einen einfachen, aber klaren Call-to-Action ein, zum Beispiel eine Frage zum Schluss, die E-Mail-Adresse für Ihre angeteaserte Veranstaltung oder auch gerne eine Telefonnummer zur persönlichen Kontaktaufnahme. Damit erzeugen Sie Resonanz. Treten Sie noch heute in Kontakt mit Ihren potenziellen MitarbeiterInnen und KundInnen!

Brauchen Sie Unterstützung?

Die digitale Unternehmenskommunikation ist für viele Unternehmen eine Herausforderung.  Beim Aufbau Ihrer Online-Präsenz unterstützen wir Sie gerne!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach Oben