Mit TikTok die Unternehmens­kommunikation verjüngen

1,5 Milliarden Nutzer:innen – mehr als die Hälfte zwischen 18 und 24 Jahren –  können sich nicht irren: Die GenZ fährt voll auf TikTok und seine Inhalte ab. Während Facebook allmählich zum Social Media der Silver Surfer mutiert und Instagram in der Filterfalle hängen geblieben ist, wächst das „authentische“ TikTok munter weiter. Eine große Chance für Unternehmen mit der richtigen Strategie die jungen Zielgruppen zu erreichen oder die Gefahr der öffentlichen Blamage?

Auf TikTok wird nicht mehr nur getanzt. Die ursprünglich als musical.ly gegründete Social-Media-Plattform startete ihren Erfolgslauf mit kurzen Tanzvideos zwischen 15 und 60 Sekunden. Unterhaltungsvideos, Tipps und Tricks sowie zahllose Challenges machten die Plattform in breiteren User:innenkreisen bekannt. Mittlerweile werden alle gesellschaftlichen Bereiche in den Kurzfilmen abgedeckt. Immer mehr Unternehmen nutzen die Reichweite auf TikTok, um ihre Marke oder ihre Produkte jüngeren Zielgruppen zu präsentieren und direkt zu kommunizieren. Während der Aufwand für Postings auf Instagram aufgrund der immer hochwertigeren Videos stark ansteigt, erwarten TikTok-User:innen „authentische“, einfache und schnell produzierte Inhalte. Ein großer Vorteil, der prinzipiell von jedem Unternehmen genutzt werden kann. Wir haben in diesem Blogbeitrag einige Tipps für den richtigen Umgang mit TikTok zusammengefasst.

Foto der App TikTok für einen Blogbeitrag zu TikTok in der Unternehmenskommunikation

1. Erstellung einer TikTok Strategie

Vor der Themenerstellung und Redaktionsplanung steht noch immer die strategische Ausrichtung. TikTok ist eine Unterhaltungsplattform, die von ihrer Kreativität lebt und Endkund:innen anspricht. Hier erfolgt weder ein Austausch mit Medienvertreter:innen noch mit User:innen zu unternehmensrelevanten Themen. Jedes Unternehmen muss daher genau definieren, welches Ziel es im Zusammenhang mit der Kommunikation auf TikTok und mit der GenZ verfolgt.

 

2. Mut zur Authentizität

Auf TikTok steht der Mensch im Mittelpunkt. User:innen verlangen nach ungefilterten menschlichen Inhalten. Und genau diese Authentizität ermöglicht eine neue Art der Kund:innennähe. Viele Unternehmen müssen dabei erstmals aus ihrer gewohnten Unternehmenskultur ausbrechen. Nicht jedes börsennotierte Unternehmen ist ein Hort der Selbstironie. Aber wenn es selbst die Deutsche Bahn schafft, über ihre legendäre Pünktlichkeit zu scherzen, erzielt sie Sympathiepunkte bei ihren Kund:innen.

3. Reichweitenkönige

Aktuell wird TikTok von knapp 20 Millionen User:innen in Deutschland und ca. 2 Millionen User:innen in Österreich genutzt. Diese verbringen durchschnittlich etwa 23,6 Stunden pro Monat auf der App. (1) Die größte Chance für Unternehmen besteht in der schnellen Reichweitensteigerung.

Bei TikTok muss nicht mühsam über Jahre eine Community aufgebaut und gepflegt werden. Der Erfolg eines Videos ist tatsächlich unabhängig von der Zahl der Follower oder Likes eines Accounts. Die Social-Media-Plattform fordert die Kreativität seiner Content-Ersteller damit geradezu heraus. Gut inszenierte Videoclips gehen in kürzester Zeit viral und erreichen Millionen von User:innen. Bekannte Unternehmen aus allen relevanten Branchen wie OTTO, BMW, EDEKA oder auch Banken nutzen bereits seit einiger Zeit die Möglichkeiten von TikTok zu Marketing- und Kommunikationszwecken.

4. The Trend is your Friend.

TikTok ist Vorreiter und Trendsetter innerhalb der sozialen Medien. Erfindungen und Entwicklungen auf TikTok werden nach einiger Zeit von Facebook, Instagram & Co adaptiert und übernommen. Zahlreiche Hypes und Themen wurden dank des besonderen Algorithmus schnell global verbreitet. Die User:innen der Plattform verfügen über eine hohe soziale Interaktionsbereitschaft und machen TikTok damit zu einem Tool für Echtzeitkommunikation. Unternehmen bietet sich hier die große Chance, Trends zu sichten, Content zu testen und schnell Reichweite zu generieren.

5. Influencer-Marketing

TikTok ist eine Spielwiese für Influencer:innen. Da diese in kürzester Zeit eine hohe Reichweite erzielen können, besteht eine viel größere Breite an Influencer:innen, die jedes erdenkliche Thema abdecken. Unternehmen können sehr schnell auf diese Reichweite von Multiplikator:innen zurückgreifen, die gerade die richtigen Trends bedienen.

6. Wahrnehmung als Werbeplattform

Im Vergleich zu anderen Plattformen reagieren TikTok User:innen nicht per se negativ auf Werbung. Dies bietet Unternehmen aufgrund der hohen Interaktionsgeschwindigkeit die Möglichkeit, Kampagnen für andere Kanäle vorab auf ihre Resonanz und Wirkung abzutesten. Advertising-Kampagnen können über die integrierten Analysetools genau auf ihren Erfolg gemessen und schnell adaptiert werden. TikTok bietet sich explizit zum Experimentieren in der Digitalkommunikation an.

7. Kostengünstige Kommunikation

Auf der Jagd nach dem nächsten viralen Hit zählt bei TikTok nur kreativer, origineller Content. Eine gute Story kostengünstig umgesetzt, schlägt jede durchschnittliche Hochglanz-Kampagne. Bei TikTok zählt vor allem die Idee und nicht (nur) das PR- oder Werbebudget.

8. Mitarbeiter:innen als Testimonials

Da Menschen bei TikTok im Mittelpunkt stehen, benötigen Unternehmen ständig neuen, attraktiven Content. Hierbei können Mitarbeiter:innen, die bereit sind, sich vor der Kamera zu positionieren und als Testimonials zu fungieren, eine Schlüsselrolle spielen.

9. Social Recruiting

TikTok entwickelt sich bei der GenZ immer mehr zur Employer-Branding-Plattform. Während die Generation ab 40 Jahren sich noch durch LinkedIn-Profile und Jobportale wühlt, genügt für die Jungen oft ein einfacher, kurzer Videoclip um als Arbeitgeber:in interessant zu werden. Unternehmen wie die Telekom nutzen diese Kommunikationsform bereits, um ohne viel Aufwand nach Praktikant:innen zu suchen.

10. Bewusste Entscheidung

Trotz aller Vorteile darf eines nicht vergessen werden: TikTok steht im Eigentum des chinesischen Technologiekonzern Bytedance. Der Konzern wird immer wieder mit Zensurvorwürfen und Fragen nach dem Datenschutz konfrontiert, die regelmäßig zurückgewiesen werden. Unternehmen, die das Angebot von TikTok nutzen, müssen sich daher frühzeitig überlegen, wie sie auf mögliche Vorwürfe gegen die Plattform reagieren.

Resümee

Unternehmen, die sich auf TikTok einlassen, haben die große Chance, schnell viel Reichweite zu generieren. Sie können Trends nutzen und Kampagnen für andere Kanäle abtesten. Offenheit und eine Portion Selbstironie in der Unternehmenskommunikation gelten dabei als Grundvoraussetzung.

Sie brauchen Unterstützung?

Wir helfen Ihnen, Ihre Unternehmenskommunikation auf’s nächste Level zu heben.

Quellen:

(1): TikTok Newsroom & digimind 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

To Top