Die Frage nach dem Warum

Warum müssen eigentlich alle Unternehmen kommunizieren? Kürzlich waren wir mit dieser Frage konfrontiert. Die Antwort ist recht einfach. Die Unternehmenswelt von heute ist vor allem eines: von einem ständigen Wandel geprägt. Globalisierung, Digitalisierung und die stetig wachsende Vernetzung von Unternehmen erfordern eine effektive, zielgerichtete und angemessene Kommunikation, um im Wettbewerb erfolgreich zu bestehen. Was Unternehmenskommunikation genau ist und warum sie der Schlüssel zum (Unternehmens-)Erfolg ist, erklären wir in diesem Blogbeitrag.

Was ist Unternehmenskommunikation überhaupt?

 

Bevor wir uns der Frage nach der Notwendigkeit von Unternehmenskommunikation widmen, braucht es ein einheitliches Verständnis darüber, was Unternehmenskommunikation überhaupt ist. Unternehmenskommunikation ist weit mehr als nur das Versenden von Pressemitteilungen oder das Pflegen von Social-Media-Präsenzen. Es handelt sich um einen ganzheitlichen Prozess, der sämtliche Formen der internen und externen Kommunikation eines Unternehmens umfasst.

Die interne Unternehmenskommunikation bezeichnet den Austausch und die Übermittlung von Informationen zwischen Personen innerhalb eines Unternehmens oder einer Organisation. Damit sollen die eigenen Unternehmensziele vermittelt und erreicht, die Motivation erhöht und die eigene Corporate Identity gestärkt werden.

Die externe Unternehmenskommunikation hingegen bezeichnet die Kommunikation mit Interessensgruppen wie Kund:innen, Geschäftspartner:innen, Investor:innen und der Öffentlichkeit. Sie zielt darauf ab, das Image und die Reputation des Unternehmens zu pflegen sowie über wichtige Entwicklungen zu informieren. Auch Beteiligungsprozesse oder das Krisenmanagement fallen in den Bereich der Unternehmenskommunikation.

10 Gründe, warum Unternehmen kommunizieren müssen

 

Wir verraten 10 Gründe, weshalb die interne und externe Kommunikation entscheidend für den Erfolg eines Unternehmens sind.

1. Verbesserung der internen Zusammenarbeit: Durch klare Kommunikation können Teams besser zusammenarbeiten und ihre Aufgaben effizienter erfüllen.

2. Steigerung der Motivation und Mitarbeiterbindung: Gute Kommunikation kann dazu beitragen, dass sich Mitarbeiter:innen wertgeschätzt fühlen und motivierter sind. Das stärkt die Mitarbeiterbindung und -loyalität.

3. Effektives Krisenmanagement: In der heutigen schnelllebigen Welt sehen sich Unternehmen unweigerlich mit Herausforderungen und Krisen konfrontiert. In Krisenzeiten ist eine effektive Kommunikation unerlässlich, um Informationen schnell und korrekt zu verbreiten und die Auswirkungen der Krise möglichst gering zu halten.

4. Markenbildung: Durch gezielte Kommunikation kann ein Unternehmen die eigene Marke stärken und sein Image verbessern.

5. Höhere Kundenzufriedenheit: Gute Kommunikation mit Kund:innen kann dazu beitragen, ihre Zufriedenheit zu erhöhen und ihre Loyalität zu stärken.

6. Transparenz & Akzeptanz schaffen: Durch offene und ehrliche Kommunikation kann ein Unternehmen Vertrauen und Akzeptanz bei seinen Stakeholdern aufbauen.

7. Förderung von Innovationen: Da sie den Austausch von Ideen und Informationen ermöglicht, kann Kommunikation Innovationen fördern und so eine relevante Rolle für die Unternehmensentwicklung spielen.

8. Wettbewerbsvorteil: In einem globalen Marktumfeld, in dem Unternehmen ständig miteinander konkurrieren, kann effektive Kommunikation den entscheidenden Wettbewerbsvorteil liefern. Unternehmen, die zielgerichtet kommunizieren und in der Lage sind, ihre Botschaften klar und überzeugend zu transportieren, können sich von ihrer Konkurrenz abheben.

9. Steigerung der Produktivität: Effektive Kommunikation trägt dazu dabei, dass Mission, Ziele und Abläufe klar sind und die Produktivität gesteigert wird.

10. Attraktivität für Investor:innen: Gute Kommunikation kann dazu beitragen, das Vertrauen von Investor:innen zu gewinnen und das Unternehmen attraktiv zu präsentieren.

Strategie

Aufbau einer erfolgreichen Strategie für die Unternehmenskommunikation

 

Um eine erfolgreiche Strategie für die Unternehmenskommunikation zu entwickeln, müssen sich Unternehmen folgende Fragen stellen:

Ist-Analyse: Wo steht mein Unternehmen? Was sind die Stärken und Schwächen? Welche Chancen und Risken ergeben sich aus dem Unternehmensumfeld? Wo steht die Konkurrenz?

Zielsetzung: Was soll mit der Kommunikation erreicht werden? Antworten können beispielsweise die Verbesserung des Unternehmensimages, die Steigerung der Akzeptanz für ein bestimmtes Thema oder die Themenführerschaft in einem gewissen Gebiet sein.

Stakeholderanalyse: Wer sind die relevanten Stakeholder? Wie stehen sie meinem Unternehmen oder meinem Projekt gegenüber und welchen Einfluss haben sie darauf? Wie kann ich sie erreichen?

Botschaften: Welche Kernbotschaften sollen übermittelt werden? Diese Botschaften sollten klar und konsistent sein und mit den Unternehmenszielen übereinstimmen.

Kommunikationskanäle: Welche Kanäle werden zur Übermittlung der Botschaften verwendet? Dies können traditionelle Medien, soziale Medien, interne Kommunikationskanäle oder persönliche Kommunikation sein.

Zeitplanung: Wann und wie oft soll kommuniziert werden? Ein Zeitplan hilft dabei, die Kommunikation zu organisieren und sicherzustellen, dass die Botschaften zum richtigen Zeitpunkt ankommen.

Messung und Bewertung: Wie wird der Erfolg der Kommunikation gemessen und bewertet? Dies kann durch Feedback von Zielgruppen, Medienanalysen oder Umfragen erfolgen.

Krisenhandbuch: Ein Plan für die Kommunikation in Krisenzeiten ist ein wichtiger Bestandteil jeder Kommunikationsstrategie.

Kurz gesagt: Communication is key!

 

Warum also müssen Unternehmen kommunizieren? Die kurze Antwort lautet: Kommunikation ist der Schlüssel zum Erfolg! Wer die Vorteile der Kommunikation versteht und dessen Tools richtig einsetzt, kann sein Image verbessern, sich von der Konkurrenz abheben und auch in Krisenzeiten einen kühlen Kopf bewahren!

Sie brauchen Unterstützung bei der Entwicklung eines Kommunikationskonzeptes oder Ihrer PR-Strategie?

Das Team von clavis berät Sie gerne!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

To Top